Digitalisierung von KMU

Gemeinsam und auf Augenhöhe Ressourcen
einsparen und freisetzen

Eine Vielzahl an Möglichkeiten - gemeinsam finden wir eine Lösung

Unser Angebot zur Digitalisierung für klein- und mittelständische Unternehmen umfasst sowohl softwareseitige Lösungen als auch beraterische Tätigkeiten. Im Bereich Software halten wir eine etablierte ERP Lösung vor. ERP steht für Enterprise Resource Planning und bezeichnet eine umfassende, digitale Ressourcenplanung Ihres Unternehmens. Diese Ressourcenplanung beinhaltet zahlreiche Geschäftsanwendungen und die Verknüpfung uns Auswertung von Unternehmensdaten. Sie umfasst alle relevanten Unternehmensbereiche wie z. B. Dienst- und Urlaubsplanung, Budget, Belegverwaltung, digitale Personalakte und Prozesse in Ihrem Unternehmen und stellt auch zu Übersichts- und Auswertungszwecken alle zentral gespeicherten und verarbeiteten Daten zur Verfügung. Daraus ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten Betriebsmittel wie Informationen, Kundendaten, Prozessdaten und Budgets bedarfsgerecht und agil zu planen, zu steuern und flexibel zu verwalten. 

"Das Infonet von WMS ist super einfach, flexibel und vernetzt genau die Module, die wir tagtäglich brauchen. Das bringt uns einen enormen Mehrwert in der Kundenbearbeitung.

Die Kollegen von WMS reagieren super schnell auf Änderungswünsche und sind anders als viele ITler offen und lösungsorientiert."

„Wir arbeiten sehr erfolgreich mit dem Wissensmanagement und dem CRM im Infonet und haben damit den Sprung in die Digitalisierung unserer internen Geschäftsprozesse gemeistert.“
wms_schnittstellen

Schnittstellen? Kein Problem.

Zum Thema Digitalisierung gehört die Herausforderung, auf bestehende Systeme zugrefien zu können, um Doppelarbeit zu vermeiden und Daten für Auswertungen und Berichte bündeln zu können. 

Wir sehen uns als Spezialist für die Schnittstellenprogrammierung und prüfen gern mit Ihnen die Anbindung Ihrer bestehenden Systeme.

Zahlreiche Schnittstellen zu gängigen Systemen sind bereits in unsere Module integriert, wie z.B. DATEV, Outlook und diverse Telefonanlagen.

Wie gehen wir vor?

Nachdem Sie Kontakt zu uns aufgenommen haben, vereinbaren wir in der Regel einen ersten persönlichen, telefonischen oder digitalen Termin in welchem wir drei Dinge abklären: 

  1. Wo stehen Sie mit Ihrem Unternehmen im Prozess der Digitalisierung? 
  2. Welchen Grad an Digitalisierung möchten Sie in welchen Schritten und warum erreichen? 
  3. Passt es zwischen uns? 

Im nächsten Schritt werten wir intern unser Erstgespräch auf Basis unseres Erstgesprächs und anhand der von Ihnen zugarbeiteten Daten aus und erstellen einen Lösungsvorschlag, welcher folgende zwei Fragen in den Fokus rückt:

  1. Besteht in Bezug auf unternehmerische Prozesse Beratungs- und Schulungsbedarf?
  2. Welche softwareseitigen und ggf. beratungsseitigen Produkte und Dienstleistungen sind die richtigen für Sie und Ihr Unternehmen. 

In einem zweiten Termin stellen wir Ihnen unsere Lösungsvorschläge inkl. Zeitlinie zur Umsetzung vor und verständigen uns über das weitere Vorgehen. Sie werden Kunde, wir werden Partner. Wir digitalisieren gemeinsam.  

Erst die umfassende Unternehmensanamnese mit genauem Blick auf bspw. auf Zeit- und Energiefresser und Ineffizienzen, ist einer der Hebel, um die positiven Effekte von Change-Management und Digitalisierung in Zahlen und Unternehmenserfolg dauerhaft messbar und sichtbar zu machen.  

Damit das Implementieren von Softwarelösungen, welche meist durchaus notwendig und sinnvoll sind, nicht zum reinen Selbstzweck wird, bieten wir Ihnen neben einer Vielzahl modularer Softwarelösungen auch die entsprechende Vorabberatung an. Denn erst wenn wir zusammen ermitteln, was Ihre individuellen Anforderungen sind, können wir ein maßgeschneidertes Paket aus Unternehmensberatung, Schulungen und softwarebasierten Lösungen anbieten. Digitalisierung beginnt mit uns. 

Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre Arbeit kennenzulernen!